Patente in der Medizin

Welche Gesichtspunkte einer medizinischen Erfindung dem Patentschutz zugänglich sind, ist international höchst uneinheitlich geregelt. Deshalb genügt es bei einer Patentanmeldung in der Medizin meistens nicht, nur die in Europa schutzfähigen Aspekte der Erfindung herauszuarbeiten. Auch Erfindungsaspekte, die zwar nicht in Europa aber in ebenfalls angestrebten außereuropäischen Rechtsräumen patentfähig sind, müssen von Anfang an in der Patentanmeldung enthalten sein, um überall einen angemessenen Patentschutz erlangen zu können.

Wir sind besonders umfangreich auf dem Gebiet der medizinischen Erfindungen tätig, wobei unser Spektrum von bildgebenden Diagnoseverfahren über aktive und passive Implantate bis hin zur molekularen Diagnostik und zu Biopharmazeutika reicht. Gemeinsam mit unseren ausländischen Kollegen haben wir gezielt internationale Kompetenz aufgebaut, um unseren Mandanten weltweit den größtmöglichen Schutz zu verschaffen.